Raumgestaltung

Küchen-Make-Over in Wien

Wie mit Feng Shui aus einem funktionalen Raum ein farbenfroher und lebendiger Kraftplatz wurde.

Vorher // Der Auftrag

Die Küche war funktionell, aber die Bewohnerin verbrachte nicht gern mehr Zeit als nötig dort.

Vorher
Nachher

Die Basis // Harmonischen Fluss schaffen // Energetisches Feng Shui

Wer sich sein Zuhause nicht selber entworfen hat, muss häufig in Kauf nehmen, dass es nicht von sich aus optimal auf die eigenen Bedürfnisse zugeschneidert ist. Es wurde wahrscheinlich nicht von Feng-Shui-Architekten gebaut. Nicht im Einklang mit der Umgebung. Und selbst wenn: Räume haben eine Geschichte, die nicht aus den Wänden verschwindet, nur weil eine neue Bewohnerin einzieht.

Der alte Kühlschrank
Dieser Kühlschrank hat bei den Vormietern als Bierkühlschrank gedient. Manche Dinge lassen sich einfach nicht aufwerten …
Der neue Kühlschrank
Der neue Kühlschrank kam ein paar Wochen nach dem Küchen-Feng-Shui.

Renovieren oder Umdekorieren allein kann da nur bis zu einem gewissen Grad etwas ausrichten – selbst, wenn das Budget unbegrenzt ist.

In der Regel sind jedoch nur ein paar energetische Feng-Shui-Zeichen erforderlich, um einen Raum zu klären, und einen wohltuenden Energiefluss für die Bewohner*innen zu kreieren.

In dieser Wohnung habe ich drei Bereiche geklärt und einige Gegenstände entstört: den Kühlschrank und die Mikrowelle (beide wurden vom Vorbesitzer übernommen) und die Teppiche, die wir für die Küche in einem Secondhand-Laden gefunden haben.

Die Flickenteppiche sind ein toller Blickfang. Wir haben sie in einem Second-Hand-Laden gefunden.

Das ist eine besonders alltagstaugliche Anwendung von Feng Shui: Es zu nutzen, um gebrauchte Gegenstände von Vorgänger-Energien zu befreien.

Wer Wert auf Nachhaltigkeit legen, findet gerne Möglichkeiten, das zu nutzen, was bereits vorhanden ist. Das ist aber nur sinnvoll, wenn wir uns dafür nicht mit Fremdenergien beladen müssen.

Der nächste Schritt // Die Einrichtung

Wenn Räume und Objekte erst einmal von alten Energien befreit sind, wird das Umdekorieren und Ergänzen mit neuen Möbelstücken und Accessoires zu einer ganz natürlichen Erweiterung des Feng Shui-Prozesses.

Ich empfehle allen, die etwas in ihren Räumen ändern möchten, damit zu beginnen, mit dem zu arbeiten, was bereits verfügbar ist.

Das ist nämlich oft mehr als gedacht. Wenn die Dinge, die Du bereits besitzt, ins rechte Licht gerückt werden, so dass sie noch besser zur Geltung kommen, dann steigt Deine Wertschätzung für das, was Du hast.

Die Kommode ist ein Lieblingsstück der Bewohnerin, das sie selbst von Hand bemalt hat. Es stand vorher im Wohnzimmer.

So war es auch mit der Küche, in der die Bewohnerin sich vorher nicht so gerne aufhalten mochte. Fast alles, was wir für das unmittelbare Make-Over nach dem Energie-Feng-Shui nutzten, war bereits in ihrer Wohnung vorhanden. Ausnahmen waren die Teppiche und einige Blumentöpfen für die Pflanzen.

Wir haben den Tisch verschoben, so dass zwei bequem daran sitzen können. In die Ecke, die leer war, platzierten wir eine Kommode aus dem Wohnzimmer. Und jede Menge Pflanzen, auch aus dem Wohnzimmer. Pflanzen sind überhaupt wunderbare Helfer, wenn es darum geht, einen Raum einladend und lebendig zu gestalten. Plus ein Bild an der Wand – et voilà.

Liebevoll arrangierte Lieblingsstücke spiegeln nicht nur Deinen Geschmack sondern auch Deine Persönlichkeit wieder.

Wie es weiter ging

Die Kundin hat sich von der gemeinsamen Arbeit inspirieren lassen und ihr sind noch viele tolle Ideen gekommen, um ihre Küche zu gestalten. Der Raum wurde so im Laufe der Zeit nicht nur noch wohnlicher, sondern spiegelte immer mehr die Persönlichkeit der Bewohnerin wider.

Feng-Shui-Flow-Basics-Sarine-Turhede-e-Book-herunterladen

Dieses E-Book und weitere Impulse für ein bewusstes Leben findest Du in meinem Freebie-Archiv. Den kostenfreien Zugang erhältst Du hier über meine e-Mail-Liste:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.